Cancer Research UK Genomics Initiative

Unsere Genomics-Initiative bietet unseren Wissenschaftlern Zugang zu der neuesten Sequenzierungstechnologie, die sie benötigen, um noch mehr über die Genetik von Krebs zu verstehen, neue Wege zu eröffnen, die Reaktion des Patienten auf die Behandlung zu verstehen und neue zielgerichtete Therapien und Gentests zu entwickeln die für die Verwirklichung der personalisierten Medizin unerlässlich sind.

Warum wurde diese Partnerschaft gegründet?

Um die Krankheit erfolgreich bekämpfen zu können, ist es wichtig, die genetischen Veränderungen zu identifizieren, die Krebs verursachen, und zu verstehen, welche Auswirkungen diese haben. Obwohl Wissenschaftler seit vielen Jahrzehnten daran arbeiten, das komplexe Netzwerk genetischer Veränderungen bei Krebserkrankungen zu entschlüsseln, fehlte es bis vor kurzem an einer leistungsfähigen, kosteneffektiven Methode, all unsere DNA im Detail auf Veränderungen zu untersuchen - ein Prozess namens Gesamtgenom Sequenzierung.

Fortschritte in der Technologie haben jedoch zu einem enormen Anstieg der Sequenzierungskapazität und -geschwindigkeit geführt, was mit der raschen Senkung der Kosten zusammenfällt, sodass wir ganze Genome einfacher und kostengünstiger sequenzieren können als je zuvor.

Unsere Rolle

Durch die jetzt getätigte Investition haben wir eine wichtige Gelegenheit, diese neue Technologie zu nutzen, um einige der wichtigsten Fragen zu Krebs zu beantworten. Letztendlich bedeutet dies, dass Fortschritte in der Diagnose und Behandlung schneller erfolgen und Patienten früher erreichen.

Wir sind ideal positioniert, um ein Genomik-Programm zu entwickeln. Die Arbeit ergänzt unsere bestehenden Verpflichtungen sowohl im International Cancer Genome Consortium als auch im Stratified Medicine Program und ist Teil eines Rahmens für personalisierte Medizin in Großbritannien. In den letzten Jahren haben Cancer Research UK und andere Organisationen erhebliche Summen in die Sammlung von Krebsproben aus vielen verschiedenen Krebsarten investiert. Wir können jetzt die Next-Generation-Sequencing-Technologie nutzen, um aus dieser Investition Kapital zu schlagen, indem wir die Informationen dieser Sammlungen freischalten.

Bisher wurden neun herausragende Projekte ausgewählt, die eine breite Palette verschiedener Krebsarten untersuchen.

  • Professor Tim Bishop (University of Leeds) - Aufdeckung neuer genetischer Hinweise, die Menschen dazu prädisponieren, Hautkrebs zu entwickeln;
  • Dr. Dominique Bonnet (Francis Crick Institute) - mehr Verständnis für Leukämie-Stammzellen mit dem Ziel, bessere, personalisierte Behandlungen zu entwickeln;
  • Dr. Jude Fitzgibbon (Queen Mary, University of London) - Aufdecken der genetischen Veränderungen, die das Lymphom aggressiver machen;
  • Dr. Chris Jones (Institut für Krebsforschung, London) - Wegbereiter für bessere Behandlungen von Hirntumoren bei Kindern;
  • Professor Richard Marais (Cancer Research UK Paterson Institut für Krebsforschung, Manchester) - Verständnis der Genetik seltener Formen von Hautkrebs;
  • Professor John Neoptolemos (University of Liverpool) - Identifizierung, was die Reaktion auf die Behandlung von Bauchspeicheldrüsenkrebs bestimmt;
  • Professor Nazneen Rahman (Institut für Krebsforschung, London) - Entdeckung von Veränderungen in Genen, die Frauen dazu prädisponieren, an Brustkrebs zu erkranken
  • Professor Charles Swanton (Francis Crick Institute) - Untersuchung von Unterschieden innerhalb von Nierentumoren, ein entscheidender Schritt zur Personalisierung der Behandlung
  • Professor Ian Tomlinson (Universität Oxford) - Identifizierung von Genveränderungen, die Menschen dazu prädisponieren, kolorektalen Krebs zu entwickeln.

Jedes Genomik-Projekt wird zwei Jahre lang laufen und die Sequenzierung der Proben und die Analyse der riesigen Datenmengen umfassen, die dabei entstehen. Alle Daten aus den Projekten werden in eine Open-Access-Datenbank gestellt, so dass Wissenschaftler aus der ganzen Welt diese wertvollen Informationen nutzen können, um ihre Fortschritte zu fördern. Diese Projekte könnten unser Verständnis dieser Krebserkrankungen revolutionieren und den Weg für die Entwicklung neuer Behandlungen und die Verwendung dieser und bereits bestehender Behandlungen auf eine persönlichere Art und Weise ebnen.

Mehr erreichen durch partnerschaftliches Arbeiten

In Pioneering Research, unserer jährlichen Forschungspublikation, betrachten wir, wie wir gegenseitig vorteilhafte Partnerschaften schaffen, die unsere eigenen Forschungsziele und die unserer Partner unterstützen.

Lesen Sie die ganze Geschichte

Schau das Video: Whole genome sequencing at Genomics England – Dr. Joanne Mason

Lassen Sie Ihren Kommentar