Ein neues System zur Verabreichung von Medikamenten kann die Behandlung von Hautkrebs verbessern

Britische Forscher haben ein nadelfreies Arzneimittelverabreichungssystem getestet, das die Behandlung von Hautkrebspatienten, die sich einer photodynamischen Therapie unterziehen, verbessern könnte.

Die photodynamische Therapie ist eine relativ neue Form der Hautkrebsbehandlung, die eine Kombination aus Licht und einem lichtaktivierten Medikament verwendet, um Krebszellen abzutöten.

Der Erfolg der Behandlung kann jedoch begrenzt sein, da der Wirkstoff topisch aufgetragen wird und durch die Haut passieren muss, um den Tumor zu erreichen.

Experten der Queen's University in Belfast haben jetzt ein neues Jet-Injektionssystem vorgeführt, das einen High-Speed-Jet des Medikaments durch die Haut schickt.

Sie fanden heraus, dass das System verwendet werden kann, um eine größere Menge des Antikrebsmittels zu verabreichen als ein bioadhäsives Pflaster, wo das Medikament von einem auf der Haut platzierten Pflaster absorbiert wird.

Forscher Desmond Morrow, ein Doktorand an der School of Pharmacy der Universität, präsentierte die Ergebnisse auf der British Pharmaceutical Conference in Manchester.

Er enthüllte: "Unsere Forschung zeigt, dass eine neue Art der Verabreichung des Medikaments die Menge verbessern kann, die die Hautbarriere überschreitet und an die erforderliche Stelle gelangt."

Herr Morrow abschließend: "Diese Technologie hat das Potenzial, die Wirksamkeit der photodynamischen Therapie bei der Behandlung von Hautkrebs zu erhöhen."

Schau das Video: Die 5 Biologischen Naturgesetze - Die Dokumentation

Lassen Sie Ihren Kommentar